Die Idee hinter der Bundesfahrt ist es, junge Sippen und Fahrtengruppen zu ermuntern auf Großfahrt zu gehen und sie bei ihren Vorbereitungen zu unterstützen. Konkret bedeutet das, dass wir, als Team der Bundesfahrt, ein feines Fahrtengebiet auswählen (wobei das Verständnis davon, was ein*e jede*r als `fein´ bezeichnet sicherlich variabel ist), relevante Informationen dazu recherchieren und das zentrale Lager vorbereiten und ausrichten. Darüber hinaus wird über den gesamten Fahrtenzeitraum ein Notfallteam vor Ort sein, dass eure Sippen in Krisensituationen und bei Notfällen unterstützt und betreut.

Für die eigentliche Fahrtenplanung, sprich ob ihr zu Fuß, mit dem Rad oder im Kanu/Kajak auf Fahrt gehen wollt, welche Route ihr wählt, wie ihr An- und Abreist, all diese Punkte liegen in euren Händen und müssen von euch als Sippe organisiert werden. Dennoch kein Grund zur Panik – wie gesagt, als BuFa-Team haben wir bereits viele Informationen gesammelt und recherchiert und werden euch diese weiterleiten. Darüber hinaus wird jede Sippe während der Planungsphase von einem*r Mentor*in aus dem Team begleitet, der sie bei offenen Fragen und Problemen unterstützt und auf mögliche Fehler hinweist. Wichtig für euch: Die Aufsichtspflicht liegt dennoch während der gesamten Bundesfahrt bei euch als Sippen- und/oder Stammesführung!

Es kann nicht kommentiert werden.